Berufsinfos


Diplom-Rechtspfleger*in

Als Diplom-Rechtspfleger*in führst Du zum Beispiel Zwangsversteigerungen durch, klärst ob es Erben für einen Nachlass gibt oder bearbeitest Insolvenzverfahren. In der Strafvollstreckung sorgst Du für die Umsetzung von Strafurteilen, vorrangig von Geld- und Freiheitsstrafen.

 

Die Ausbildung erfolgt in einem dreijährigen dualen Studium. Dieses gliedert sich in Theorie- und Praxisblöcke. Die Berufspraxis wird bei den Gerichten und der Staatsanwaltschaft vermittelt, theoretische Grundlagen erlernst Du an der Norddeutschen Hochschule für Rechtspflege in Hildesheim.

 

Während des wissenschaftlichen Studiums mit praktischem Bezug lernst Du, rechtliche Fragestellungen zu erkennen und sachgerechte Entscheidungen zu treffen.

 

Voraussetzung: Abitur, Fachhochschulreife oder gleichwertiger Bildungsabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsvergütung: ca. 1.288 € brutto

Abschluss: Diplom-Rechtspfleger*in (FH)

Anfangsbesoldung: ab 2.708 € brutto (A 9)

 

Bewirb Dich hier



Justizfachangestellte*r

 Als Justizfachangestellte*r arbeitest Du eng mit Richter*innen und Staatsanwält*innen zusammen. Du beantwortest beispielsweise Anfragen von Bürger*innen sowie Rechtsanwälten*innen zu Verfahren, protokollierst Gerichtsverhandlungen und erstellst Ladungen zu Gerichtsterminen.

 

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Die Berufspraxis wird bei den Gerichten und der Staatsanwaltschaft erworben. Hier durchläufst Du nahezu alle Fachabteilungen. Justizfachangestellte haben daher ein breites Wissen über die relevanten Rechtsthemen und Fragestellungen.


Voraussetzung: Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss und abgeschlossene förderliche Berufsausbildung   

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (dual)
Ausbildungsvergütung derzeit: 1. Jahr: ca. 1.036 € brutto, 2. Jahr: ca. 1.090 € brutto, 3. Jahr: ca. 1.140 € brutto
Anfangsgehalt nach der Ausbildung: Entgeltgruppe 6 TV-L :  ab 2.651 € brutto

 

Bewirb Dich hier



Strafvollzug

Justizvollzugsbeamte

Justizvollzugsbeamte unterstützen und beraten die Gefangenen bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft, um nach der Entlassung ein straffreies Leben führen zu können. Zudem sind Justizvollzugsbeamte maßgeblich für die Beaufsichtigung, Betreuung und Versorgung der Gefangenen zuständig.

 

Während der zweijährigen Ausbildung durchlaufen Sie alle Bereiche der Justizvollzugsanstalt Bremen. Auf dem Lehrplan stehen u.a. Vollzugsrecht und –praxis, Psychologie, Kriminologie, Sport und Selbstverteidigung.

 
Voraussetzung: Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung
Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Ausbildungsvergütung: ca. 2.212 € brutto
Abschluss: Hauptsekretär*in im Justizvollzugsdienst

 

Bewirb Dich hier